Orchester M18

Orchester M18

Das Orchester M18 ist ein dynamischer Klangkörper, der jungen ProfimusikerInnen fernab kommerzieller Interessen projektweise eine Plattform bietet, gemeinsam auf höchstem künstlerischen Niveau zu musizieren. Seit 2003 wird der gemeinnützige Verein von den Mitgliedern ehrenamtlich organisiert. Dies ermöglicht eigenständige Entscheidungen über Programmkonzepte, Dirigenten, Veranstaltungspartner etc.
M18 steht für kraftvoll-ungestüme Spielfreude und innovative Programmgestaltung. Das Orchester widmet sich – in Zusammenarbeit mit herausragenden musikalischen Partnern und mittels unkonventioneller Interpretationsansätze – einem breitgefächerten Repertoire, das Musik des Barock und der Klassik ebenso umfasst wie Werke der klassischen Moderne und zeitgenössische Kompositionen.
Das Orchester M18 besteht aus aktiven oder ehemaligen Mitgliedern studentischer Auswahlorchester (Gustav-Mahler-Jugendorchester, European Union Youth Orchestra, Junge Deutsche Philharmonie u.a.) sowie aus Preisträgern renommierter Wettbewerbe (ARD-Wettbewerb, Deutscher Musikwettbewerb u.a.). Mittlerweile spielen viele von ihnen in führenden Positionen deutscher Kulturorchester (Bayerische Staatsoper München, NDR Sinfonieorchester Hamburg, Beethovenorchester Bonn, Kammerakademie Potsdam u.a.).
Als richtungsweisende Impulsgeber sind die Dirigenten und Solisten Antonello Manacorda (Chefdirigent der Kammerakademie Potsdam, Het Gelders Orkest), Stephan Mai (Konzertmeister der Akademie für Alte Musik Berlin), Prof. Martin Spangenberg (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin), Stefan Schilli (Solo-Oboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks), Prof. Sebastian Tewinkel (Hochschule für Musik Trossingen) und Johannes Klumpp (Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters Essen) zu nennen. Weitere musikalische Partner waren bisher u.a. die Pianistinnen Marianna Shirinyan und Annika Treutler und der Cellist Maximilian Hornung.
Wiederholt wurden Konzerte des Orchester M18 durch den Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und übertragen. 2011 eröffnete das Orchester das Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen.
Im Juli 2012 erschien die Debüt-CD mit Ouvertüren und Klarinettenkonzerten von C. M. von Weber (Dirigent und Solist: Martin Spangenberg) bei Dabringhaus und Grimm.

Ingrid Hausl ist Gründungsmitglied und Fagottistin des Orchester M18. Seit bereits 10 Jahren zeichnet sie als Vorstandsvorsitzende des ehrenamtlichen Vereins verantwortlich für die organisatorischen Projektleitung.

© Orchester M18, Foto: Frauke Wichmann
© Orchester M18, Foto: Josef Schmaus
© Orchester M18, Foto: Josef Schmaus
Orchester M18