Krimskrams-Geschichten

Wie der Kleinkram groß rauskam
Krimskrams-Geschichten
Konzipiert für: 
Altersgruppe: 
Instrumente: 
Bläserquintett (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott)
Buchung über: 

Was passiert, wenn eine Handvoll Bagatellen ein Konzert gestalten soll? Ein musikalisches Experiment, denn der eine Krimskrams nimmt sich wichtiger als der andere.
Während der wilde Firlefranz heißen Dampf ablässt und glaubt, er sei der Größte, tänzelt Kribbeskrabbes selbstverliebt über alles hinweg. Pillepaule lamentiert ausgiebig, wie schwer doch das Leben sei, der freche Kinkerwitz macht sich über alles lustig und die tragische Madame La Palie verbreitet ihre düsteren Ahnungen, denen ja doch keiner zuhört... Wie soll aus dem Durcheinander eine musikalische Geschichte entstehen?
Das Acelga Quintett ist sich sicher, dass auch Kleinkram groß rauskommen kann – wenn man nur zusammenhält. Das Ensemble präsentiert ein klingendes Abenteuer rund um György Ligetis „Sechs Bagatellen für Bläserquintett“ und lädt Kinder und ihre Familien zum Schmunzeln, Träumen, Nachdenken und Mitmachen ein.
Ein Auftragswerk des Acelga Bläserquintetts.

Aufführungen u.a. an der Staatsoper Hamburg (2018), in der Glocke Bremen (2018) und beim Festival International d'Echternach, Luxemburg (2015).

© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille
© Acelga Quintett, Foto: Sébastien Grébille

Die nächsten Termine

2021

Montag
18.01.2021
10.00 Uhr

Krimskrams-Geschichten

Mit: Acelga Quintett (Hanna Mangold – Flöte, Sebastian Poyault – Oboe, Julius Kircher – Klarinette, Amanda Kleinbart – Horn, Antonia Zimmermann – Fagott), Ingrid Hausl (Moderation)

Schulkonzerte im Rahmen der Adendorfer Serenade